- Home

- Meine Geschichte

- Bücher

- Artenschutz

- Natürlicher
 Lebensraum

- Haltung

- Aktuelle Themen

- Wasserschildkröten

- Toskanagarten

© Manuel Wegehaupt


 

 

Die Anschaffung einer Schildkröte

Bei der von mir gezüchteten Griechischen Landschildkröte handelt es sich und die westliche Unterart Testudo hermanni hermanni, welche früher vom östl. Spanien über Südfrankreich bis Mittelitalien und auf einigen Inseln des westl. Mittelmeeres vorkam und dort überwiegend Stellen mit dicht bewachsener Vegetation, sogenannte Buschwälder oder Macchie und Garrigue, bevorzugte.

Heute sind die Vorkommen besonders in Spanien, Frankreich und im nördlichen Teil Mittelitaliens aufgrund der drastischen Reduzierung des Lebensraumes nur noch auf kleine Restpopulationen beschränkt. Oft handelt es sich sogar nur noch um einzelne übrig gebliebene Tiere, welche die fortschreitende Zerstörung ihres Lebensraumes bislang überlebt haben.

 

Bedenken Sie bitte, dass der Kauf einer Landschildkröte, aufgrund der außergewöhnlich hohen Lebenserwartung oft mehr als eine Anschaffung fürs Leben ist. Schildkröten gehören in ein Freigehege und sind für Kinder als Spielzeug absolut ungeeignet. Die Tiere führen ein geruhsames Leben und man kann lediglich ihr Verhalten beobachten. Kindern wird dies bald zu langweilig. Wie bei anderen Tieren auch, sind Kinder schnell mit der nötigen Pflegearbeit überfordert

Es wird in Liebhaberkreisen auch viel darüber diskutiert, ob man Schildkröten einzeln oder in einer Gruppe halten soll. 

Adulte Griechische Landschildkröten sind zwar Einzelgänger leben in der freien Wildbahn jedoch in einem offenen Verband und treffen sich öfters als immer angenommen wird. Wenn sich zwei Schildkröten treffen, rennen sie nicht sofort in entgegengesetzter Richtung weg. Sie sind durchaus neugierig und beriechen sich zunächst. Zwei weibliche Tiere zeigen meist kein weiteres Interesse für einander und gehen bald wieder getrennte Wege. Die Begegnung von Männchen untereinander läuft jahreszeitlich unterschiedlich ab. Im Frühjahr kommt es oft zu Rangeleien, weil die Tiere ihre Rangordnung neu festlegen wollen. Es sei denn der Unterlegenere sucht gleich das Weite. Im Sommer ist die Rangfolge geklärt und die Männchen beriechen sich nur kurz um dann wieder weiter zu streifen. Im Frühjahr sind die Männchen ständig auf der Suche nach Weibchen um sich zu paaren.

Auch Schildkröten brauchen diese Begegnungen und dürfen nicht in „Einzelhaft“ isoliert gehalten werden.

Junge Schildkröten brauchen den nahen Kontakt zu Artgenossen und können sich aufgrund der Prägung, welche sie während des Aufwachsens erfahren, nur durch diesen Kontakt artgerecht entwickeln. Alleine aufwachsende Schildkröten werden verhaltensauffällig.

Sie sollten, ohne zwingenden Grund, keine Schildkröte einzeln halten und deshalb keine Einzeltiere sondern möglichst eine kleine Gruppe erwerben. Ein zwingender Grund zur Einzelhaltung kann sich nicht aus persönlichen sondern nur aus Tierschutzgründen ergeben. 

Die beste Zeit zum Erwerb einer Landschildkröte ist das Frühjahr. Im Herbst, also vor der Winterstarre, sollte eine Landschildkröte, aus sicherlich nachvollziehbaren Gründen, den Besitzer nicht mehr wechseln.

Eine artgerechte Haltung in einem Terrarium ist bei europäischen Landschildkröten nicht möglich! 

Ich selbst züchte nur noch sehr eingeschränkt und habe momentan keine Schildkröten abzugeben.

  

Zum Seitenanfang